Pferdehalfter kaufen: die 5 wichtigsten Punkte

Größe? Farbe? Verstellbar? Gepolstert? Gewicht?

Es ist völlig egal ob Du als Pferde oder Ponyhalter ein Reiter oder Nichtreiter bist, aber es ist nicht egal ob Du ein gutes oder minderwertiges Halfter für den Umgang mit Deinem Pferd/Pony gebrauchst.
Sieh Dir die wichtigsten Punkte für den Kauf SEHR GUTER Pferde- und Ponyhalfter
an!

1.Gute Halfter gibt es in verschiedenen Größen; für z.B. Pony, Vollblut und Warmblut.

2.Das richtige Halfter kannst Du dir in allen erdenklichen Farben aussuchen. Ein neues Halfter darf ruhig farblich auf z.B. die neue Abschwitzdecke abgestimmt sein 🙂

3.Der Nasenriemen und das Genickstück sind verstellbar. Das Halfter darf auf keinen Fall zu eng oder zu weit am Kopf liegen – Du möchtest Deinem Liebling ja nicht weh tun! 😉

4.Der Nasenriemen und das Genickstück sind mit extra weichem Fell/Kunstfell unterlegt um Schmerzen durch zu starken Druck und Scheuerstellen zu vermeiden.

5.Das Halfter sollte leicht und weich sein. Kunststoffhalfter(zum Beispiel Nylon) sind leicht, weich und sehr strapazierfähig.

TIP: Es empfiehlt sich, zwei bis drei Halfter zu Auswahl zu haben. Gute Pferde und Ponyhalfter kannst Du selbstverständlich in der Waschmaschine waschen 🙂

Besonders schön ist, dass es Pferde und Ponyhalfter sogar mit Strasssteinen bestückt und mit dem Namen Deines Lieblings bestickt gibt.♥

[amazon bestseller=”Pferdehalfter” items=”6″]

Pferdehalfter kaufen: die 5 wichtigsten Punkte
Nach oben scrollen